Kapitel 1: Handlungsfeld Planen und Bauen

P03: Diskussionsprozess für einheitliche Satzungen der Bauleitplanung starten

Der Landkreis versucht gemeinsam mit allen Städten und Gemeinden dafür zu sorgen, dass in Bebauungsplänen einheitliche Regeln zu klimaangepasstem Bauen festgelegt werden.

Städte und Gemeinden tun sich oft schwer damit, in den Bebauungsplänen für Industrie- oder Wohngebiete klare Regeln festzulegen, die dem Umweltschutz oder eben der Klimaanpassung dienen. Legt eine Gemeinde beispielsweise fest, dass alle Flachdächer begrünt werden müssen, fürchtet sie, dass Interessenten deshalb in andere Gemeinden abwandern, in denen die Auflagen weniger streng sind. Würden sich alle Kommunen auf einheitliche Regeln festlegen, ließen sich solche Konkurrenz-Probleme vermeiden.

Ihre Fragen (1)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Alexandra Kandzi

ID: 4 12.09.2020 16:38

Der Flächenbedarf pro Person ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Hier wären Alternativen für 1/2-Personen-Haushalte oder kleine Familien sinnvoll, die insgesamt die Flächenversiegelung reduzieren und bedarfsangepasster wären - im Vergleich zu einem 4-5-Personen-Haus.